Deutlicher Auswärtserfolg vor der Winterpause in Ebelsberg

Selten, aber doch gibt es noch diese erstmaligen Ereignisse in den 100 Jahren unseres Vereinsbestehens: noch nie trat die ASKÖ Perg in einem Bewerbsspiel in Ebelsberg an. Und wie es sich des Öfteren bei „ersten Malen“ so verhält, war es auch im Süden von Linz teilweise etwas holprig – aber schließlich doch erfolgreich!
 
„Holprig“ war auch das Geläuf in der Resselstraße zu Linz, um nach einem Alibi für den nicht aufkommenden Spielfluss beider Mannschaften zu suchen. Allerdings ließ die Hiesl-Elf keinen Zweifel darüber aufkommen, wie sehr sie gewillt war, der 3 Spiele andauernden Siegeslosigkeit ein Ende zu bereiten. Mit hohem Pressing versuchten die SPG’ler Ebelsberg von Beginn weg „den Schneid abzukaufen“. Kapitän Luki Gaisrucker und der immer auffällig agierendere Paul Holzer sorgten für eine komfortable 2:0-Pausenführung, die allerdings angesichts der Chancen weit höher ausfallen hätte müssen. Die mangelnde Coolness vor dem gegnerischen Kasten bleibt ein Thema für die Rückrunde.
Dank eines sehenswerten Anschlusstreffers der Ebelsberger Nr. 10 Suleap kamen kurzzeitig wieder Bedenken auf, ob man die aktuelle Ergebnis-Tristesse (die gelegentlich nicht mit den dargebotenen Leistungen einherging) fortsetzen würde. Doch Manuel Huber sorgte mit seinem insgesamt 90. KM-Tor kurz vor Schluss für klare Verhältnisse.
 
Zum Abschluss einer durchwachsenen Hinrunde setzte der 15-jährige „SPG-Rookie“ Nikolas Wallner ein erfreuliches Ausrufezeichen: nach frech eroberten Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, wollte Niko zuerst den Ball auf den sich freilaufenden Stürmerkollegen durchstecken. Als dieser Pass geblockt wurde, nahm er sich ein Herz und zog in sehenswerter Manier „first touch“ ab. Dieser Debüt-Treffer zum 4:1 besiegelte das Ende des Spiels, des Herbstdurchgangs und unterstrich das vorhandene Potenzial der sich aufdrängenden Nachwuchshoffnung. Gratuliere, Niko!!

Unsere 1b bezog leider im abschließenden Hinrunden-Spiel ihre erste Niederlage. Mit 0:3 mussten sich Martin Schwaiger & Co. geschlagen geben und ließen sich so im Finish noch die Winterkrone bzw. den Herbstmeistertitel abluchsen. Keine Frage: Ärgerlich, aber im Frühjahr in unmittelbarer Schlagdistanz zur Titelverteidigung.

Nikolas Wallner bejubelte seinen Debüt-Treffer in der SPG-Kampfmannschaft und freute sich mit seinen Kollegen über 3 verdiente Punkte.

1b unterliegt erstmals seit zweieinhalb (!) Jahren

Unsere 1b bezog leider im abschließenden Hinrunden-Spiel ihre erste Niederlage – in einem Bewerbspiel erstmals seit dem 2. Juni 2019 (gg. Niederneukirchen). Mit 0:3 mussten sich Martin Schwaiger & Co. geschlagen geben und ließen sich so im Finish noch die Winterkrone bzw. den Herbstmeistertitel abluchsen. Keine Frage: Ärgerlich, aber im Frühjahr in unmittelbarer Schlagdistanz zur Titelverteidigung.

Forza SPG!

#mehrdennjespg#zweivereinefamilie#magischespg

Zum Abschluss der Hinrunde richtete Coach Didi Hiesl noch motivierende Worte an seine Truppe und ordnete die aktuelle (Tabellen-)Situation ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + vier =