Torfestival in Auwiesen gegen ASKÖ Ebelsberg

Nach 18 Tagen ohne Spiel stand endlich wieder einmal ein Meisterschaftsmatch am Programm.

Auf ungewohntem Terrain ging es am Kunstrasenplatz im Sportpark Auwiesen zu einer recht ungewöhnlichen Anstoßzeit am Donnerstag um 20:15 gegen die ASKÖ Ebelsberg.

Wegen des Perger Zeltfestes fand die dritte Runde erst unter der Woche auswärts statt und wurde aufgrund der Anstoßzeit nach Auwiesen verlegt.

Nach einem Blitzstart führte die Hiesl-Elf bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Rückkehrer Diamant Katona benötigte weniger als zwei Minuten in seinem ersten KM-Spiel für die SPG, um seinen ersten Treffer mit einem schönen Abschluss zu erzielen. Das zweite Tor ging auf das Konto von Flügelspieler Thomas Hehenberger, der über linken Außenbahn kam und den Ball im kurzen Eck versenkte. Mitte der ersten Halbzeit konnten Lukas Gaisrucker mit links und Alp-Eren Kaldirim nach Vorarbeit von Kapitän Gaisrucker den Vorsprung auf vier Tore ausbauen. Auch von den Gästen gab es immer wieder gefährliche Offensivaktionen, jedoch führte erst eine Standardsituation in der 38. Minute zum Anschlusstreffer für die Heimmannschaft. Alex Kellner versenkte einen Freistoß sehenswert aus rund 20 Meter unhaltbar für den sicher agierenden SPG-Torhüter Lukas Ascher.

Wie zu Beginn der ersten Halbzeit erwischte die SPG auch in der zweiten Halbzeit einen ausgezeichneten Start und konnte rasch mit Doppelschlag alles klar machen. Diamant Kantona mit seinem zweiten Treffer, wobei er dieses Mal den Torhüter im 1 gegen 1 sicher umkurvte, und ein Eigentor der Ebelsberger nach Stanglpass von Lukas Gaisrucker führten zu einer komfortablen 6:1 Führung. Auch im weiterer Spielverlauf gab es noch ein paar Einschussmöglichkeiten für die SPG, u.a. Alp-Eren Kalidirim scheiterte aber an der Stange.

Die gegenüber den Vorjahren stark verbesserte Ebelsberger Mannschaft gab sich jedoch über die gesamte Spieldauer nicht auf und wurde durch zwei weitere Treffer dafür belohnt. Das zweite Tor resultierte aus einem Abwehrfehler, den die Heimmannschaft eiskalt bestrafte und den letzten Treffer erzielten die Ebelsberger vom Elfmeterpunkt.

In Summe kann man mit der Leistung zufrieden sein und nimmt drei weitere Punkt gegen einen nicht einfach zu bespielenden Gegner aus einem Auswärtsspiel mit einigen besonderen Umständen aus Auwiesen mit nach Hause.

Bereits am Sonntag geht es mit einem weiteren Auswärtsspiel in Treffling weiter (KM: 16 Uhr, 1b: 14 Uhr) weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn − 3 =

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to save temporary file for atomic writing. in /home/.sites/973/site911/web/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:35 Stack trace: #0 /home/.sites/973/site911/web/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/.sites/97...', 'saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/.sites/973/site911/web/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 35