Ernüchterung gegen Tabellenzweiten Union Saxen

Die Jungs der SPG ASKÖ Perg/SU Windhaag erlitten beim Comeback-Spiel am Windhaager Grün einen bitteren Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt. Zwar konnten durch Tore von Manuel Huber und Luki Gaisrucker zweimal der Rückstand wettgemacht werden – schlussendlich setzte sich aber der Favorit Union Saxen aufgrund der individuellen Qualität in der Offensive und dem nötigen Spielglück durch.

Fazit: Nachdem keiner der Konkurrenten punkten konnte, hat sich an der Ausgangssituation nix geändert. Man stellt sich aber die Frage, welche Hebel in Bewegung gesetzt werden müssen, um auch das Quäntchen Glück wieder auf unsere Seite zu bringen.

SPG ASKÖ Perg/Windhaag – Union Saxen = 2:5 (1:2)
Tore: Huber, Gaisrucker; Mühlehner, Palmetshofer (2), Michalek, Böhm.

Die 1b-Mannschaft behielt heute die Oberhand und setzte sich schlussendlich deutlich mit 9:3 durch. Gratulation vor allem an Martin Schwaiger zum Quattro- und Luki Kaltenberger zum Tripepack!!

SPG ASKÖ Perg/Windhaag 1b – Union Saxen = 9:3 (3:1)
Tore SPG: Schwaiger Martin (4), Kaltenberger (3), Kaldirim Alp, Kovac.

Ligaportal.at-Ticker (inkl. Video-Sequenzen)

VIDEO 2:2-Zwischenstand, Freistoß Lukas Gaisrucker:
(Aufnahme: Emre Cavuslu. Danke für’s Video ;-))

Fotos:

Fotos Krückl Christa/Michaela -> HIER.

Fotos Hofer Dominik:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − elf =