Bittere Schlappe im B3-Derby gegen Union Arbing

ANA HOD IMMER DES BUMMERL

Nach dem ersten (!) Remis in der 15 Spiele andauerenden Regentschaft unter Coach Didi Hiesl in Katsdorf, bedeutete es für die Spielgemeinschaft etwas Zählbares aus der östlichen Nachbargemeinde mitzunehmen, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.
 
Das Bemühen war in den Anfangsminuten der Begegnung deutlich zu sehen und zu spüren. Die SPG schien die Sache im Griff zu haben: Körpersprache, spielerische Fähigkeiten und Zweikampfstärke stimmten den geneigten SPG-Anhänger positiv. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Hausherren gingen per Standardsituation in Front und stellten fortan die Eindrücke der Anfangsphase auf den Kopf. Ein weiterer Doppelschlag nach gut einer halben Stunde besiegelte den Ausgang des freudig erwarteten Derbys entlang der Donau-Bundesstraße. 
 
Nach dem Seitenwechsel war wenig Prickelndes in den Strafräumen beider Teams zu vermerken. Ein Lattenschuss durch Akif Kaldirim ließ kurzzeitig die Hoffnung auf eine mögliche Aufholjagd aufflackern – ein Indiz für die allgemeine Chancenarmut in der zweiten Halbzeit. Kurz vor Abpfiff sorgte Matthias Derntl für einen weiteren Verlusttreffer der Spielgemeinschaft und besiegelte dadurch die höchste Niederlage seit August 2017.

Erfreuliche 1b-Zwischenbilanz

Wo viel Schatten, da auch Licht. Unsere Reserve setzte sich im Spitzenduell der 1b-Mannschaften verhältnismäßig klar durch. Martin Schweiger, Bale Latifoski und Rene Baumgartner netzten beim 1:3-Auswärtserfolg und hievten so die „Revue“ an die Tabellenspitze. Spitze, Jungs!!

Trotz des wenig rühmlichen Verlaufs des KM-Spiels bewies der BLOCK NORD ein weiteres Mal, dass er ergebnisunabhängig (!) treu hinter der magischen SPG steht. Bis in die Schlussminuten feuerten die „Männer aus Fla(n)ke“ mit unbändigem Willen die Perg-Windhaager Akteure an. Leider diesmal ohne den gewünschten Ausgang …   

Forza SPG!

#mehrdennjespg#zweivereinefamilie#magischespg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 2 =